RS1-Banner an Bahnbrücke über B233

RS1-Banner an Bahnbrücke über B233 / © Günther Klumpp

ADFC fordert mit Bannern: Macht diesen Radweg endlich schnell

Mit großen Bannern weist der ADFC nun an Brücken in Unna-Königsborn auf den nötigen baldigen Ausbau des Radschnellwegs 1 hin.

Der Radschnellweg Ruhr RS1 soll schnellstmöglich geplant und gebaut werden. Das fordert jetzt der ADFC mit großen Bannern an der einst vorgesehenen Strecke in Unna Königsborn. „Macht diesen Radweg endlich schnell!“ ist der Appell an die Verkehrsplaner und die Verkehrpolitiker des Landes. Mit diesem Motto demonstrierten schon beim Unnaer Drahteselmarkt die ADFC-Kreisverbände Dortmund, Hamm und Kreis Unna gemeinsam für die Umsetzung des Radprojektes, das nur im Schneckentempo vorankommt. Die Radlobby sagt: „Zur Eröffnung der Internationalen Gartenbauausstellung 2027 in der Metropole Ruhr muss der RS1 zwischen Dortmund, Kreis Unna und Hamm weitgehend fertig sein.“ Vor allem aber im Alltagsverkehr könne der RS1 die Straßen zwischen Dortmund, Kreis Unna und Hamm täglich um fast 100.000 Autofahrten entlasten, wenn man den gewünschten Radfahranteil von 25 Prozent zugrunde lege.

Die Banner hängen nun an der Bahnbrücke  über die B233 (Kamener Str.) in Richtung Unna und an der Rad-/Fußweg-Unterführung Hubert-Biernat-Straße nahe des Bahnhofs Königsborn. Ein drittes Banner sucht noch einen Platz.

Die ADFC-Kreisverbände hatte vor der Landtagswahl alle Parteien und Kandidat*innen um deren Position angefragt. Das Ergebnis: Alle wollen sich im neuen Landtag für das Projekt einsetzen (zu den Antworten).

Verwandte Themen

Netzwerk

Infoquellen für Neumitglieder

Der ADFC im Kreis Unna bietet vielfältige Informationsqellen.

Lastenradparade 2023, Stopp in Unna

Lastenradparade 2023

Mit Spaß in die Mobilitätswoche

Klöcknerbahntrasse und zukünftiger RS1 in Bergkamen

Radschnellweg Ruhr (RS1) im Kreis Unna

Zwischen Duisburg und Hamm mit dem Rad schnell und sicher quer durchs Ruhrgebiet, 20 km davon irgendwann durch den Kreis…

Kreishauskreisel mit Bus

Stellungnahme des ADFC zum Radverkehrskonzept des Kreises Unna 2021

Kreisverband fasst Informationen aus des Ortsgruppen zusammen und formuliert Stellungnahme.

Mit dem Rad zur Arbeit

Der Grundgedanke der Aktion war einfach: Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, tut etwas für seine Gesundheit und schont die…

RS 1-Banner (verändert)

RS1: Antworten der Landtagskandidat*innen auf Fragen des ADFC

Die Hängepartie des Radschnellweges Ruhr (RS1) im östlichen Ruhrgebiet ist ein Trauerspiel. Im Vorfeld der…

https://kreis-unna.adfc.de/artikel/banner-1

Bleiben Sie in Kontakt